HorsePower Hannover lebt mit und von seinen Sponsoren und Unterstützern.

Werden auch Sie Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft!

Über Uns

HorsePower Hannover e.V. ist ein studentisches Projekt im Rahmen der Formula Student. Wir sind das Team der Leibniz Universität Hannover und bestehen aus Studenten verschiedenster Fachrichtungen und Nationalitäten. Jede Saison entwickeln, fertigen und testen wir einen neuen Rennprototypen um ihn anschließend auf den internationalen Events gegen andere Teams antreten zu lassen. Dafür haben wir uns in sogenannte Arbeitsbereiche selbst organisiert.

Unsere Arbeitsbereiche

Elektrik

Unsere Elektrik setzt sich aus einem Niedervolt- und einem Hochvolt-Bereich zusammen. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört u.a. die Entwicklung und Fertigung eines LiPo-Hochvolt-Akkumulators, des Niedervolt-Kabelbaums mit eingebautem Sicherheitssystem und das Platinendesign diverser Komponenten sowie der Leistungselektronik.

Chassis

Entwicklung, Konstruktion und Fertigung des Monocoques und weiterer sicherheitsrelevanter Bauteile aus CFK, Ermittlung von Werkstoffkennwerten sowie Optimierung der Ergonomie des Fahrers, Durchführung mechanischer Belastungsprüfungen.

Aerodynamik

CFD-Simulationen aller aerodynamischen Bauteile sowie des Gesamtfahrzeugs, Entwicklung, Fertigung und Konstruktion der Komponenten aus CFK und weiteren Materialen. Ziel des Bereiches ist es, so viel Abtrieb wie möglich zu erzeugen, um die Rundenzeiten des Fahrzeugs zu verbessern.

Powertrain

Der Antriebsstrang bringt die Leistung des HV-Akkumulators zu den Reifen. Sowohl der Inverter, als auch die Motoren und der Hochvolt-Kabelbaum werden elektrisch und mechanisch entworfen und gefertigt. Das selbst entwickelte Getriebe übersetzt die Motorleistung und bildet die Schnittstelle zum Fahrwerks-Bereich.

Fahrwerk

FEM-Simulationen der Komponenten, Entwicklung und Fertigung diverser Bauteile wie der Pedalerie, Querlenker, Stabilisator oder Radträger. Durchführung von Rundenzeitsimulationen und Entwicklung der Fahrzeugkinematik.

Software

Entwicklung der Fahrzeugregelung, Programmierung der Software zum autonomen Fahren u.a. Objekterkennung, Sensorkalibrierung, VTD-Simulationen oder Slam-Algorithmus.

PR und Organisation

Dieser Bereich widmet sich der Ausarbeitung und Präsentation eines Business Plans, der Konstenanalyse der Fahrzeugs für die statischen Event-Disziplinen, der Sponsoring-, Social Media- und Website-Betreuung sowie dem Eventmanagement.

Prozessmanagement

Dieser Bereich gewährleistet den Wissenstransfer innerhalb des Teams unter Einsatz von Prozessmanagement-Software und Datensicherungen.