Hackathon

Mai 22, 2017   //   by Leon Mortensen   //   Box2, News  //  No Comments

photo_2017-05-22_09-39-09Am vergangenen Wochenende haben sich die Jungs aus unserem Driverless-Team zu ihrem ersten „Hackathon“ in unseren Räumlichkeiten eingeschlossen, um fokussiert und ohne Ablenkung am eH16D arbeiten zu können. Nachdem wir in den vergangenen Wochen schon mehrmals die Hardware, also Aktoren für Lenkung und Bremse, getestet haben, liegt der Fokus nun auf der Software. Dabei wurden zunächst die Konzepte, die zu Beginn der Saison entwickelt worden sind, noch einmal genauer unter die Lupe genommen und daraufhin weiter ausgearbeitet. Hierzu wurde erstmal auf drei Punkte besonders Wert gelegt. Diese sind die optimale Trajektorie, die Lokalisierung des Fahrzeugs und die Erkennung der Hütchen. Rund um diese Punkte wurde ein System entwickelt, welches bis hinunter zu Regelung führt. Die Mitglieder des Driverless-Teams haben ihre Aufgaben danach noch einmal neu ausgerichtet und gehen mit einer neuen Motivation in die finale Phase vor dem Event in Hockenheim, mitte August.

Dazu beigetragen haben auch die Jungs und Mädels der LUH-Bots, die am Sonntagmittag zum gemeinsamen Grillen vorbeigekommen sind und in einigen Punkten, wie z.B. der Bildverarbeitung einiges an Erfahrungen beigetragen haben. Während des Essens wurden einige der Konzepte nochmal mit den LUH-Bots diskutiert, wobei noch einige Impulse in die ein oder anderer Richtung gegeben wurden. Die Konzepte werden nun in den kommenden Monaten implementiert und mit Testdaten validiert. Wir freuen uns auf die Formula Student Driverless in Hockenheim!

Comments are closed.