eH11

eH11

  Gesamtkonzept Für die Saison 2011 planen wir, erstmals ein Fahrzeug mit rein elektrischem Antrieb zu bauen. Das Konzept sieht hierbei vor, an der Hinterachse zwei identische, voneinander unabhängige Drehstrommotoren zu verwenden. Die Kopplung der Motoren an die Antriebsachsen erfolgt über Kegelradgetriebe. Als Energielieferant dienen LithiumPolymer-Akkus, die hinter dem feuerfesten Fahrersitz positioniert werden. Der Drehstrom […]

RH10

RH10

Die Ziele für den RH10 setzten wir sehr hoch an. Den RP09 als Vorgabe gilt es für uns zu optimieren und dabei Fehler auszumerzen. Die wohl größte Veränderung ist der Wechsel vom 1-Zylinder-Motor aus einer KTM, auf einen 4-Zylinder Yamaha Motor aus einer R6. Davon ausgehend wurde der Gitterrohrrahmen angepasst und optimiert. Doch auch in […]

RP09

RP09

Das erste Prachtstück aus der Rennwagenschmiede der Leibniz Universität Hannover war der RP09. Der für einen Erstjahreswagen sehr solide gebaute, rund 224 Kilogramm schwere Rennbolide wartete mit einem auf Einspritzung umgebauten, einzylindrigen KTM 4-Takt-Hubkolbenmotor auf, der es mit geschätzten 609 ccm Hubraum auf ungefähr 80PS brachte. Mit 6cm Bodenfreiheit im eingefederten Zustand und dem optimierten […]